Sie sind hier: Straßenverkehrszentrale BW > Verkehrsbeeinflussungsanlagen > Streckenbeeinflussung > SBA A8 Leonberg - Wendlingen

Streckenbeeinflussungsanlage A8 Leonberg bis Wendlingen

Karte: Anlagenbereich der SBA A8 Leonberg - WendlingenDie Streckenbeeinflussungsanlage (SBA) im Streckenabschnitt von der Anschlussstelle Leonberg-West bis zur Anschlussstelle Wendlingen ist auf einer Länge von 32 km in Fahrtrichtung Karlsruhe und 31 km in Fahrtrichtung München ausgebaut. Die Anlage ist seit dem 26.07.2012 in Betrieb.

Anlagenkomponenten

Die SBA verfügt über 45 Anzeigequerschnitte mit Wechselverkehrszeichen in LED-Technik. Zur Verkehrslage- und Umfelddatenerfassung stehen 45 Messquerschnitte (Kombinationsdetektoren mit Radar-, Ultraschall- und Passivinfrarotmessverfahren an den Verkehrszeichenbrücken), 1 Dauerzählstelle (mit Induktionsschleifen) sowie 11 Umfelddatenmessstationen zur Detektierung des Fahrbahnzustandes, des Niederschlags und der Sichtweiten zur Verfügung. 67 Streckenstationen mit 6 Energieeinspeisepunkten zur Energieversorgung sowie 6 Videokameras zur Verkehrsbeobachtung vervollständigen die verkehrstechnischen Komponenten der SBA.

Die Geschwindigkeitsmessanlagen (ugs: Blitzer) sind kein Bestandteil der Streckenbeeinflussungsanlage. Sie sind in alleiniger Verantwortung des Referates 31 des Innenministeriums und werden durch das Polizeipräsidium Ludwigsburg betrieben. Auskünfte im Zusammenhang mit ausgelöster Bilderfassung können Sie ggfs. von der Zentralen Bußgeldstelle beim Regierungspräsidium Karlsruhe (poststelle-zbs@rpk.bwl.de) erhalten.