Verkehrslenkungssystem A5 Weil am Rhein

Karte: Anlagenbereich des VLS A5 Weil am RheinDas Verkehrslenkungssystem (VLS) steuert den (Lkw-)Verkehr vor der Grenze zur Schweiz in Fahrtrichtung Basel auf einer Länge von 9 km mit 28 Anzeigequerschnitten. Die A5 ist eine der wichtigsten transeuropäischen Verkehrsachsen. An der Gemeinschaftszollanlage (GZA) Weil am Rhein sind Güter und Waren bei Transporten in bzw. über die Schweiz nach Zollarten zu verzollen. Die Abfertigung erfolgt werktags zwischen 05:00 Uhr und 22:00 Uhr. In der Schweiz gilt für den Schwerverkehr ein Nachtfahrverbot sowie an Sonn- und Feiertagen ein ganztägiges Fahrverbot. Aufgrund der beschränkten Zollhofkapazität kommt es für den Lkw-Verkehr auf der A5 zu Rückstaubildungen. Um diese Rückstaus abzusichern und die wartenden Lkw der GZA dosiert zuzuführen, wurde in mehreren Baustufen seit 1998 ein Verkehrslenkungssystem mit Stauwarnanlagen errichtet.

Anlagenbeschreibung

Foto: AnzeigequerschnittAuf der A5 erfolgt von der Anschlussstelle Efringen-Kirchen bis Weil am Rhein/Hüningen mittels Wechselverkehrsschildern und Ampeln eine Vorsortierung der Lkw nach Zollarten auf der rechten und mittleren Fahrspur sowie eine Geschwindigkeitsreduzierung und Stauwarnung. Die Lkw werden gezielt nach Zollarten getrennt und in zwei Staubereiche aufgestaut. Die Staubereiche befinden sich zwischen der AS Weil am Rhein und Hüningen sowie zwischen dem AD Weil am Rhein und Efringen-Kirchen. Durch diese Staubereiche werden die Anschlussstellen auf der A5 freigehalten. Die Staubereiche verfügen über ein Fassungsvermögen von rund 450 Lkw auf einer (Stau-)Länge von 9 km.

Steuerung

Die Lkw werden an der GZA und an den Stauräumen mittels Laser- und Radarssensoren detektiert. Ein Computersystem mit spezieller Verkehrssoftware ermittelt die Belegung in den Stauräumen und die Lkw-Parkkapazität an der GZA. Sobald freie Stellplätze vorhanden sind, werden über Ampeln und Wechselverkehrszeichen neue Lkw angefordert. Die Steuerung des VLS erfolgt in der Regel automatisch. Die Autobahnpolizei Weil am Rhein überwacht die Anlagen und steuert diese bei Bedarf. Das Verkehrslenkungssystem Weil am Rhein wurde aufgrund der nahezu täglichen Lkw-Staus errichtet. Liegt kein Lkw-Stau vor, werden die Funktionen der Streckenbeeinflussungsanlage, wie Geschwindigkeitsvorgaben, Warnung vor Witterungseinflüssen und Lkw-Überholverbote, angezeigt.

Foto: Anzeigequerschnitt