Verkehrslenkungssystem A861 Rheinfelden

Karte: Anlagenbereich des VLS A 861 RheinfeldenIm März 2006 wurde die Gemeinschaftszollanlage (GZA) Rheinfelden und das Verkehrslenkungssystem (VLS) für Lkw auf der A98 und der A861 fertig gestellt. Die Güter und Waren werden bei Transporten in die Schweiz an der GZA Rheinfelden, getrennt nach Zollarten, abgefertigt. Die Abfertigung erfolgt werktags zwischen 07:00 Uhr und 17:30 Uhr. Aufgrund der beschränken Kapazität an der GZA Rheinfelden und dem in der Schweiz geltenden Nacht- sowie Sonn- und Feiertags-Fahrverbot, kommt es an der GZA Rheinfelden für den Lkw-Verkehr auf der A861 und der A98 zu Rückstaubildungen. Zur Absicherung dieser Rückstaus und zur dosierten Zuführung der wartenden Lkw zur GZA Rheinfelden wurde durch mehrere Baustufen das Verkehrslenkungssystem Rheinfelden realisiert.

Anlagenbeschreibung

Grafik: Darstellung eines AnzeigequerschnittsZwischen den Anschlussstellen Lörrach-Ost und Rheinfelden-Süd ist das VLS ausgebaut. Die Anlage verfügt über 44 Anzeigequerschnitte, 17 Messquerschnitte, 27 Streckenstationen, 11 Verkehrskameras und eine Umfelddatenerfassungsstelle. Derzeit stehen 2 Stauräume auf der A861 und A98 für 151 Lkw auf einer Länge von mehr als 3 km zur Verfügung. Ein Stauraum befindet sich auf zwei Fahrspuren zwischen den Anschlussstellen Rheinfelden-Mitte und Rheinfelden-Süd (A861) sowie auf der rechten Fahrspur der A98 zwischen der Anschlussstelle Lörrach-Ost und dem Autobahndreieck Hochrhein. Mittels Wechselverkehrszeichen erfolgt eine Vorsortierung der Lkw nach Zollart. Dies ermöglicht ein verbessertes Lkw-Staumanagement, da sich die Lkw auf 2 Fahrspuren, sortiert nach „CH-Import“ sowie „Transit und Leer“, aufstellen können. Die Sortierung wird frühzeitig über Verkehrslenkungstafeln mit kombinierten Wechselverkehrszeichen angekündigt.

Foto: Anzeigequerschnitt mit WechselverkehrszeichenAuf der linken Fahrspur ist der Verkehr nur für Pkw freigegeben. Lkw, die nach Rheinfelden Süd fahren, dürfen diese Fahrspur ebenfalls verwenden. Dies ermöglicht ein staufreies Fahren für den überwiegend lokalen Rheinfelder Verkehr.


Steuerung

Foto: Anzeigequerschnitt mit AmpelAuf der rechten und mittleren Fahrspur der A861 erfolgt durch Ampeln eine Zuflussdosierung, wodurch eine schnellere Abfertigung an den Zollanlagen ermöglicht wird. Die GZA Rheinfelden verfügt über 39 Stellplätze für Verzoller und ca. 5 Stellplätze für den Transit-Verkehr. Ein System aus Laser-Scannern erfasst die Belegung in den Stauräumen und in der GZA Rheinfelden. Sobald die Stellplätze belegt sind, schalten die Ampeln auf ROT und werden erst wieder GRÜN, wenn ausreichend Stellplätze vorhanden sind.

Liegt kein Lkw-Stau vor, werden die Funktionen der Streckenbeeinflussungsanlage, wie Geschwindigkeitsvorgaben, Warnung vor Witterungseinflüssen und Lkw-Überholverbote, angezeigt. Die Steuerung der Anlage läuft automatisch. Die Überwachung erfolgt durch das Autobahnpolizeirevier Weil am Rhein.

Ausblick

Sobald der Ausbau der A98 in Richtung Karsau weitergeht, werden Anpassungen des Verkehrslenkungssystems erfolgen.