Sie sind hier: Straßenverkehrszentrale BW > Verkehrsbeeinflussungsanlagen > Zuflussregelung

Zuflussregelung

Was ist eine Zuflussregelungsanlage (ZRA)?

An hochbelasteten Anschlussstellen mehrspuriger Straßen im Richtungsverkehr besteht Unfallgefahr durch große Fahrzeugspulks, die an Ampeln von nachgeordneten Kreuzungen GRÜN erhalten und vom Beschleunigungsstreifen vielfach im Pulk auf die Hauptfahrbahn wechseln. Die damit verbundenen Spurwechsel und Bremsmanöver auf der Hauptfahrbahn, führen zu einer Verkehrsverdichtung mit kritischen Fahrsituationen, die in Zeiten hoher Belastung zu stockendem Verkehr führen, aus dem ein Stau oder ein Unfall resultieren kann.

Foto: Ampelanlage einer ZuflussregelungEine ZRA ist eine Ampelanlage, die auf der Rampe der Anschlussstelle steht. Diese Ampel löst große Fahrzeugpulks in kleinere Gruppen von 1-3 Fahrzeugen auf. Dadurch wird die vorgenannte Problematik entschärft.

Die ZRA ist so angeordnet, dass Lkw auf dem Beschleunigungsstreifen noch ausreichend Platz zur Beschleunigung auf eine angemessene Geschwindigkeit haben.

Foto: Verkehrszeichen "Lichtzeichenanlage"Am Anfang der Rampe weist ein Verkehrszeichen auf die bevorstehende Ampel hin. Ist der Blinker über dem Zeichen aktiv, ist die Anlage in Betrieb. Die ZRA ist erst bei hohem Verkehrsaufkommen auf der Hauptfahrbahn und gleichzeitig bei hohem Zufluss auf der Rampe aktiv.