Wirkung Zuflussregelung

  • Die Zuflussregelungsanlagen (ZRA) leisten einen Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit. Aufgrund des geregelten Zuflusses werden die Unfälle mit Personen- und Sachschäden reduziert und somit auch die Stauzeiten. Gewonnene Erfahrungen aus Nordrhein-Westfalen belegen dieses.
  • Mit dem Betrieb der ZRA kann der Verkehr auf der Hauptfahrbahn konstanter fließen. Damit verkürzt sich die Reisezeit; es gibt weniger Stauzeit und somitweniger Ausweichverkehr. Demzufolge entstehen verbesserte Verkehrsverhältnisse, die wiederum geringere Umweltbelastungen zur Folge haben.
  • Den Zufahrenden wird das Einordnen auf die Hauptfahrbahn erleichtert. Die Fahrzeuglücken auf der Hauptfahrbahn werden gleichzeitig besser genutzt. Zudem können gefährliche Spurwechsel vermieden werden. Die Kapazität auf der Hauptfahrbahn kann um bis zu 5 % gesteigert werden.
  • Die Durchschnittsgeschwindigkeit auf der Hauptfahrbahn kann auch bei dichtem Verkehr um 10-30 km/h gesteigert werden.

Grafik: Skizze einer Zuflussregelungsanlage